Leviathan
Produktionen
Konzerte
Q-Cumber
Genesis
Recording
ArcObjects
Downloads
Links
Privat
Gästebuch
Impressum

 

LogoLeviathan

LeviathanBand

zur Biographie





Jens Weimar
c/o LEVIATHAN
Schulstraße 31
23821 Rohlstorf

Tel: 04559/188757
Fax: 04559/1886041

eMail:
leviathan@loneship.de

Henning Neuser
Lead Voice, Electric Guitar, Acoustic 12-String Guitar
Jens Hoffmann
Keyboards, Backing Voice
Kostas Vlachos
Electric 5-String Bass, Backing Voice
Thomas Heupel
Drums

Eine kurze Biographie

Wir fanden uns im Jahr 1989 zur Formation "Leviathan" zusammen. Nachdem Mitte 1990 das erste Programm erarbeitet wurde, fand im Oktober das Debut im Jugendcafé OYAK in Wilnsdorf-Niederdielfen statt. Es folgten zahlreiche kleinere Auftritte im Raum Wilnsdorf und Kreuztal (Siegerland). Wir profitierten von den gemachten Erfahrungen und organisierten daraufhin eigene Veranstaltungen, welche recht guten Anklang fanden. (350 Personen, Wilgersdorf "Zentrum"). Mit zunehmendem Bekanntheitsgrad wurden uns mehrere Konzertangebote von verschiedenen Veranstaltern offeriert. Außer diesen "band-internen" Arbeiten waren die Musiker auch schon für andere Musik-Projekte tätig. Kostas Vlachos verfaßte und komponierte als Hauptinitiator in Zusammenarbeit mit anderen Musikern das Musical "Visions - The Story Of Eugene In Eternity". Dieses wurde 1995/96 gleich vier mal, mit einer Besucherzahl von insgesamt 2500 Zuschauern aufgeführt. Kostas spielte zudem die Hauptrolle, die Figur des Eugene. Henning Neuser übernahm hier die stimmgewaltige Rolle des Inspektor Billings. Henning, Jens und Kostas wirkten unter anderem bei Q-Cumber mit, einer Band mit einem anspruchsvollen progressiven Musikstil, wobei Henning weiterhin aktiv in dieser Formation als Gitarrist und Songschreiber tätig ist.

Musik und Texte

Die Stilrichtung der von uns gemachten Musik läßt sich zwischen melodiösem Rock und Pop ansiedeln. Aber auch Elemente aus Blues, Funk und anderen Stilrichtungen sind aus den Stücken herauszuhören. Druckvolle Kompositionen mit Einflüssen des Grunge- und und Hard-Rocks wie "Give It All" und "I´m Free" gehören ebenfalls zu unserem Repertoire

Die Texte, vornehmlich aus der Feder unseres Bassisten Kostas Vlachos, beschäftigen sich mit einer Vielzahl von Themen. Da gibt es sozialkritische Texte wie "Unser Land", Liebeslieder wie "Try To Forget" oder auch transzendent-progressive Stücke wie "Dazing Desire". Wie schon hier an den Titeln zu erkennen ist, sind sie in englischer und deutscher Sprache verfaßt.

Vielleicht sollte man an dieser Stelle noch anfügen, daß sowohl verschiedenartige Musikstile als auch unterschiedliche Texte bzw. Themen es ermöglichen, ein breites Programm darzubieten.

Studioarbeit

Nachdem anfänglich an der Musik und Darbietung noch gefeilt wurde, war es uns im November 1991 möglich, im Studio von Frank Röcher in Siegen den ersten Tonträger, das Tape "Spark Of Hope" zu produzieren. Dieses als "Demo" vorgesehene Band mit 10 Titeln, fand mit einer Verkaufszahl von 300 Exemplaren einen für uns beachtlichen Absatz.

1994 haben wir uns dann einen renommierten Tonträger, die CD, zu eigen gemacht. Für die Produktion "Humania" besuchten wir von November 1993 bis Januar 1994 das Studio Cellar-B in Siegen und nahmen dort 8 Stücke in eigener Regie auf. Von der Auflage von 500 Stück wurden im Zeitraum von ca. 2 Monaten zu unserer Überraschung schon mehr als 300 Exemplare bei eigenem Vertrieb verkauft.

Außer diesen, für uns finanziell sehr aufwendigen Produktionen, versuchen wir weitgehend neue Stücke mit eigenem Equipment provisorisch aufzunehmen.

-- Jens Hoffmann --